deutsch english

 

Lackrückgewinnung und Dosiertechnik mit REDOS

REDOS – Dosiertechnik und Lackrückgewinnung
REDOS – Dosiertechnik und Lackrückgewinnung
REDOS-M – Dosiertechnik und Lackrückgewinnung für Handlackierer – Druckregelung
REDOS-M – Dosiertechnik und Lackrückgewinnung für Handlackierer – Druckregelung
REDOS-M – Dosiertechnik und Lackrückgewinnung für Handlackierer – Zahnradpumpenregelung
REDOS-M – Dosiertechnik und Lackrückgewinnung für Handlackierer – Zahnradpumpenregelung

In weiten Teilen der industriellen Nasslackierung steigt die Anzahl der von den Konsumenten geforderten Farbtöne sehr stark an. Speziell in der Automobilindustrie und deren Zulieferer erreicht die Anzahl der an einer Lackierlinie zu verarbeitenden Farbtöne ein Maß, welches den Einsatz von automatischer Farbwechseltechnik notwendig macht.

Zusätzlich steht das Bemühen aus ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten den Verlust bzw. Verbrauch von Lackmaterial und Spülmittel zu minimieren.

Zur exakten Dosierung von Materialien kommen hochpräzise Zahnradpumpen zum Einsatz. Dabei werden die Medien üblicherweise über ein Leitungssystem zur Zahnradpumpe gefördert und nach der Pumpe über eine weitere Leitung zum Applikationsgerät geführt. Beim Wechsel der Materialien wird das in den Leitungen vor und nach der Pumpe befindliche Material verworfen.
Um diese Materialverluste zu vermeiden wurde auf dem Gebiet der Lackiertechnik eine Reihe von Systemen entwickelt. Dabei wird ein Molch mit Empfangs- und Sendestation zwischen dem Applikator und der Zahnradpumpe mit Hilfe eines Spülmediums zurückgedrückt und das Material über einen geöffneten Bypass in die Versorgungsleitung zurückgeführt.
Bei diesen Systemen wird eine zusätzliche Einheit zwischen dem Medienwechsler und der Zahnradpumpe benötigt um dieses Material zurückzuführen.

 

REDOS Lackrückgewinnungssystem

Beim zum Patent angemeldeten REDOS Lackrückgewinnungssystem wird in der Regel keine zusätzliche Hardware benötigt. Die Aufgabe das zwischen Materialwechsler und Applikationsgerät befindliche Material zurück in die Versorgungsleitung zu drücken wird durch die Dosierpumpe selbst über eine Drehrichtungsumkehr übernommen. Zusätzlich wird die Materialsäule mittels Druckluft oder Lösemittel beaufschlagt.

Dem Lackrückgewinnungsvorgang folgt ein verkürzter Spülzyklus, das Laden des neuen Farbtons schließt den Farbwechselvorgang ab. Die normale Zeit für einen Farbwechsel verlängert sich damit nicht.
Die Lackrückgewinnungsquote beträgt typischerweise 75% des Lackvolumens in der Stichleitung. Dadurch ergeben sich Amortisierungszeiten von nur wenigen Monaten.

 

Vorteile

  • Der Einsatz von Lackschläuchen mit geringem Nenndurchmesser und damit weniger Volumen ist möglich, d.h. geringeren Lackeinsatz von Anfang an und geringere Spülmittelverbrauch durch die kleinere Oberfläche
  • Kein Molch notwendig
  • Vorteile der Zahnradpumpe nutzbar
  • Einfach nachrüstbar
  • Es werden keine zusätzliche Sensoren benötigt

 

Einsatzgebiete von REDOS Lackrückgewinnungssystem

ImpressumRechtlichesEinkaufsbedingungenVerkaufsbedingungenSitemap

REITER GmbH + Co. KG Oberflächentechnik • Berglenstraße 23-25 • D-71364 Winnenden
Tel. +49 (0)7195 / 185-0 • Fax +49 (0)7195 / 185-30 • info@reiter-oft.de www.reiter-oft.de