AIRLESS-SPRITZPISTOLEN

Bei hohen Schichtdicken und großem Flächendurchsatz kommen Airless-Spritzpistolen mit Hochdruckzerstäubung ohne Luftunterstützung zum Einsatz.

Die Verwendung der Elektrostatik erhöht den Auftragswirkungsgrad und reduziert damit entscheidend die Betriebskosten der Lackiersysteme und die VOC-Belastung der Umwelt.

Airless-Spritzpistole MAE 7-059

Airless-Spritzpistole MAE 7-059

Holzfenster – beschichtet mit wasserbasierender Dickschichtlasur mit Hochdruck-Pistolenzerstäuber auf Hubgerät mit Kontur V Steuerung

Automatische Airless-Spritzpistole MAE 7-059-Ex

Das unter Hochdruck stehende Lackmaterial wird beim Verlassen der Materialdüse zerstäubt.

Die gewünschte Lackmenge und die Eigenschaften des Lackmaterials bestimmen die einzusetzende Düsengröße; zur Anpassung der verschiedenen Lackieraufgaben stehen Flach- und Rundstrahldüsen zur Auswahl.

Das pneumatisch betätigte Farbventil erlaubt sehr kurze Schaltzeiten, wie sie beispielsweise beim Einsatz von Auto­matik-Steuerungen zur Abschaltung der Farbe an den Werk­stückkanten gefordert werden.

  • Farbventilbetätigung über pneumatisch betriebenen Steuerkolben
  • Vorgezogenes Farbventil
  • Kurze Schaltzeiten für mikroprozessorgesteuerten Inter­vallbetrieb
  • Zusätzlicher Farbzirkulationsanschluss
  • Zugelassen in explosionsgefährdetem Bereich der Zone 2
YouTube Blogger Facebook Twitter XING

REITER GmbH + Co. KG
Oberflächentechnik

Berglenstraße 23 – 25
D-71364 Winnenden
Tel. +49 (0)7195 / 185-0